Schwimmender Estrich

Schwimmender Estrich liegt auf einer ausdrücklich geeigneten und genügend belastbaren Trittschalldämmplatte oder wärmedämmenden Schicht aus Mineralfasern, Kunststoffen oder natürlichen Dämmstoffen. Er ist auf seiner Unterlage beweglich und weist keine unmittelbare Verbindung mit den angrenzenden Bauteilen auf. Er wird eingesetzt, um die Wärme- oder Trittschalldämmung der Fußbodenkonstruktion zu verbessern. Damit der Estrich an keiner Stelle Kontakt hat, ist ein Randstreifen erforderlich. Der Estrich sollte mindestens eine Stärke von 40 mm haben.

Estrich auf Trennlage

Estrich auf Trennlage wird von dem tragenden Untergrund durch eine dünne Zwischenlage getrennt. Die Trennlage muss wasserabweisend sein und wird meist als 0,1 mm dicke PE-Folie ausgeführt. Die Oberfläche des tragenden Untergrundes sollte keine punktförmigen Erhebungen, lose Bestandteile und Mörtelreste aufweisen. Estrich auf Trennschicht wird ausgeführt, wenn Decken stark auf Biegung beansprucht werden oder der Tragbeton wasserabweisend ist.

Verbundestrich

Verbundestrich ist ein mit dem Tragbeton dauerhaft verbundener Estrich. Die einwandfreie Haftung bestimmt weitgehend die Qualität des Verbundestrichs. Demnach ist eine ausrechende Rauigkeit des Tragbetons für guten Estrich eine wesentliche Voraussetzung. Der Verbundestrich ist besonders dann geeignet, wenn der Boden besonders hohen mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt ist.

Heizestrich

Fußbodenheizungen werden heute in zunehmender Weise eingesetzt. Die Behaglichkeit und die Vermeidung von Fußkälte zeichnen die Wirkungsweise einer Fußbodenheizung aus. Heizestrich ist ein beheizbarer Estrich, der in der Regel als Estrich auf Dämmschicht ausgeführt wird. Heizestrich unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung grundsätzlich nicht vom normalen Estrich, allerdings darf es die Heizrohre nicht angreifen. Ferner dürfen keine aggressiven Bestandteile, die zur Schädigung der Kunststoffrohre führen können, enthalten sein. Die Estrichüberdeckung des Heizsystems beträgt in der Regel wenigstens 45 mm. Nach oben Schnellestrich ist in kürzester Zeit begehbar und belegreif. Durch die sehr schnelle Trocknung lassen sich mit Schnellestrichen Bauzeiten extrem verkürzen.

Gefälleestrich

Gefälleestrich ist von seinen Eigenschaften nicht wesentlich von den vorgenannten Estrich-Typen zu unterscheiden. Anwendungsbereiche sind jedoch alle Böden und Unterträger mit Neigung oder Gefälle. Beispiele hierfür sind Garagen, Terrassen oder Duschen. Entscheidend ist eine sorgfältige und genaue Bearbeitung, um die gleichmäßige Bedeckung der Fläche zu gewährleisten.

Schnellestrich

Schnellestrich ist ein ideales Produkt für den Innenbereich in Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden sowie Hotels, Schulen, Kindergärten etc. Der Nachteil dieses Estrichs ist die relativ geringe Druckfestigkeit von ca. 20 N/mm, die den Einsatz auf bestimmte Bereiche beschränkt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Info!

Wir bieten eine große Auswahl von Qualitätgesicherten Estricharten.
Sie werden am Ende sehen, dass sie mit uns 100% zufrieden sind. Wir machen unsere Arbeit sauber und ordenlich.
Bei uns zählt Teamfähigkeit, mit 100% Arbeit.
Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf, wir werden Sie gerne weiter Infomieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies und der neuen DSGVO finden Sie unter "Impressum" ==> "Datenschutzerklärung".
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden. Ablehnen